Transparente Entladung bei Erregung bei Männern: Normen und Abweichungen

Wenn sich der Penis in einem Erregungszustand befindet, wird eine kleine Menge Flüssigkeit aus der Harnröhre freigesetzt. Dies ist ein normales Phänomen, das fast allen gesunden Männern innewohnt. Mit der Entwicklung von Krankheiten ändern sich die Konsistenz und das Volumen des Schmiermittels. Beim Urinieren oder bei der Erektion treten unangenehme Gerüche, Schmerzen oder Brennen auf. Ein solches Krankheitsbild erfordert besondere Aufmerksamkeit von einer Person, da eine Gefahr für die Gesundheit besteht.

Entladungen bei Männern bei Erregung

Die Entladung der Erregung bei Männern wird als Prä-Ejakulat bezeichnet. Es ragt aus der Öffnung der Harnröhre heraus, sobald der Junge erregt ist. Der Vorsamen wird von den Bulbourethral- und Littre-Drüsen abgesondert, die sich im gesamten Kanal von der äußeren Öffnung bis zum Blasenhals befinden.

Gesunde Entladung bei Männern bei Erregung

Entladung bei Erregung bei Männern führt die folgenden Funktionen aus::

  • ermöglicht den freien Durchgang von Sperma durch die Harnröhre;
  • tötet Bakterien ab;
  • hydratisiert und unterdrückt die saure Umgebung in der Harnröhre.

Vorsamen kann auch beim Geschlechtsverkehr als Gleitmittel wirken, aber in den meisten Fällen reicht die zugewiesene Menge dafür nicht aus. Pre-Ejakulat ist einer der Bestandteile von Spermien. Es gelangt während der Ejakulation in das Sperma und vermischt sich mit dem Sperma, wodurch das Sperma vor der sauren Umgebung der Vagina der Frau geschützt werden kann.

Normale Schleimmenge

Das vorexakulierte Volumen hängt direkt vom Erregungsgrad des Jungen ab. Maximale Konzentration wird mit einem starken sexuellen Verlangen erreicht.Die normale Flüssigkeitsmenge beträgt 5 ml.

Einige Mitglieder des stärkeren Geschlechts sind physiologisch nicht in der Lage, Schmierung zu erzeugen. Das Fehlen von Vorsperma während einer Erektion verringert die Empfängnisfähigkeit.

Ein gesundes Precum hat die folgenden Eigenschaften:

  • Geruchsmangel;
  • Transparenz;
  • Viskosität;
  • Fehlen von Klumpen oder Einschlüssen;
  • ist nicht unangenehm oder schmerzhaft.

Das Vorsaatgut führt eine Reinigungsfunktion aus, sodass seine Konsistenz variieren kann. Ein Mann kann nach wiederholtem Geschlechtsverkehr, mangelnder Hygiene oder vor der Ejakulation ein Beschlagen des Schmiermittels beobachten. Es wird in 1-2 Tagen wieder normal. Andernfalls sollte die Entwicklung des pathologischen Prozesses vermutet werden.

Anzeichen einer Abweichung von der Norm

Pathologische Schleimsekrete bei Männern unterscheiden sich von gesunden in Farbe, Geruch und Konsistenz. Sie werden fast immer von unangenehmen Empfindungen begleitet.

Symptome, die auf eine abnormale Schmierung hinweisen:

  • das Auftreten von Flüssigkeit aus der Harnröhre während des Tages;
  • das Auftreten eines unangenehmen Geruchs;
  • Schmerzen beim Wasserlassen;
  • übermäßige Schleimproduktion;
  • freiwillige Freisetzung von Gleitmittel ohne sexuelle Erregung;
  • Vorhandensein von Einschlüssen Dritter;
  • Texturänderung zu dick oder zu dünn.

Diese Anzeichen sind charakteristisch für pathologische Prozesse, die auf die Entwicklung von Krankheiten hinweisen.

Ungesunde Entladung bei Männern wird in folgende Typen unterteilt:

ein bildet
Geben SieBeschreibung
Spermatorrea Spontaner Samenverlust ohne Orgasmus. Die Ursache des Prozesses ist die Abnahme des Muskeltonus der Vas deferens. Die Krankheit entwickelt sich aufgrund einer chronischen Entzündung
Ematorrea Freisetzung von blutbeflecktem Fett. Erscheint mit Läsionen der Harnröhrenschleimhaut
Leukozytische Urethrorrhoe Die exsudative Phase des Entzündungsprozesses infolge einer thermischen, mechanischen, chemischen oder viralen Schädigung der Harnröhrenschleimhaut
Mukopurulent Sie bestehen aus einer kleinen Anzahl von Leukozyten, seröser Flüssigkeit und Drüsensekreten. Dieser Schleim ist durch aktive Bildung während der Nacht gekennzeichnet. Der Mann bemerkt morgens den Eiterausfluss und auf seiner Unterwäsche sind gelbe Flecken zu finden. Mukopurulenter Ausfluss tritt auf, wenn die Harnröhre durch Bakterien geschädigt wird: Trichomonas, Ureamicoplasma, Chlamydien
Eitrig Enthält eine große Anzahl von Leukozyten, Harnröhrenepithel, Schleim und seröser Flüssigkeit. Sie haben eine dicke Konsistenz und einen unangenehmen Geruch. Sie erscheinen in Form von Tropfen mit einem gelben oder grünlichen Farbton. Hinweise auf die Entwicklung einer Gonokokken-Urethritis, die sich vor dem Hintergrund von Chlamydien und Gonorrhoe

Die ausgeschiedene Schleimmenge kann groß oder klein sein. Magerschmierung kann schwer zu erkennen sein. Dazu müssen Sie Druck auf die Harnröhre ausüben, damit die Flüssigkeit aus dem Loch austritt. Es trocknet schnell und bildet einen Film auf der Eichelmembran. Die viskose Konsistenz führt zur Anhaftung der Harnröhrenschwämme.

Ursachen der pathologischen Sekretion

Die Freisetzung eines nicht normalen Schmiermittels wird in den meisten Fällen durch sexuell übertragbare Krankheiten verursacht, es gibt jedoch eine Reihe anderer Erkrankungen.

Sexuell übertragbare Krankheiten

Wenn eine pathologische Entladung mit unangenehmen Symptomen auftritt, sollte der Verdacht auf sexuell übertragbare Krankheiten (STDs) bestehen. Solche Krankheiten entwickeln sich unter dem Einfluss einer ungünstigen Mikroflora, die sich auf der Schleimhaut der Harnröhre, auf den äußeren Bereichen und Hohlräumen der Genitalorgane in den Drüsen absetzt.

STD-Klassifizierung:

Pathogen Krankheiten
Bakterien
  • Leistengranulom;
  • chancre soft;
  • Syphilis;
  • Lymphogranulom;
  • Chlamydien;
  • Gonorrhoe;
  • Mykoplasmose;
  • Ureaplasmose
Virus
  • HIV;
  • Herpes;
  • Kondylom;
  • Papillomavirus;
  • Molluscum contagiosum
Pilz
  • Candidiasis
Parasiten
  • Krätze;
  • Phthiriasis

Andere Gründe

Die Prostata spielt eine Schlüsselrolle bei der Produktion von Spermien. Es entsteht ein Sekret, ohne das das Sperma seine Funktionalität verliert. Mit einer Entzündung der Prostata steigt ihre Produktion.

Männer mit chronischer Prostatitis können feststellen, dass bei Erregung eine reichliche Menge Schmiermittel aus der Harnröhrenöffnung austritt. Dies ist das Geheimnis der Prostata, die dem Vorejakulat ziemlich ähnlich ist.

Eine übermäßige Entladung während der Erregung kann sich mit der Entwicklung der folgenden Bedingungen manifestieren:

Pathologische Entladung mit sexuell übertragbaren Krankheiten
  • entzündliche Prozesse;
  • Allergien;
  • Unterkühlung;
  • physikalische oder chemische Verletzungen.

Nach der Untersuchung kann das Auftreten von klarem Schleim aus der Harnröhre beobachtet werden. Diese Flüssigkeit wird als Schutzreaktion des Körpers auf das resultierende Mikrotrauma der Schleimhautoberfläche gebildet.

Eine reichliche Menge an klarem Ausfluss während der Ejakulation kann auf die Entwicklung von Unfruchtbarkeit hinweisen.

Bei der Diagnose von Pathologien wird nicht nur die visuelle Natur der Flüssigkeit berücksichtigt, sondern auch ihre biologische Zusammensetzung. Ein Mann muss einen Arzt zur Untersuchung aufsuchen.

Kann ein Schmiermittel düngen

Es ist eine nachgewiesene medizinische Tatsache, dass männliches Gleitmittel eine vernachlässigbare Spermienzahl enthält. Es besteht eine geringe Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, wenn Sie während des ungeschützten Geschlechtsverkehrs vor dem Ejakulieren vorbeikommen.

Die größte Wahrscheinlichkeit einer Empfängnis besteht in diesem Fall in der Mitte des Zyklus, wenn die Frau den Eisprung hat und der Gebärmutterhals offen ist. In anderen Situationen ist die Konzentration männlicher Keimzellen im Vorsamen unzureichend. Sie sterben schnell in der Vagina außerhalb des Nährmediums der Spermien ab.

Die Wahrscheinlichkeit einer Empfängnis ist bei wiederholtem Geschlechtsverkehr viel höher, wenn das Gleitmittel eine ausreichend große Menge an Sperma enthält.

Um ungewollte Schwangerschaften zu verhindern, wird einem Mann empfohlen, zu urinieren, um alle verbleibenden Spermien abzuwaschen.

20.09.2020